Smartphone Tarife werden immer unübersichtlicher

Der Wust an Smartphone Tarifen ist vor allem im Segment Prepaid kaum zu überblicken. Die Tarife unterscheiden sich kaum noch voneinander, während einzelne Prepaid-Tarife bereits Flatrates anbieten, gehen andere über immer günstigere Minutenpreise. Somit muss jeder für sich selbst entscheiden, welcher Tarif, beim jeweiligen Telefonverhalten sinnvoll ist. Ein Preisvergleich ist also selten sinnvoll, da es immer darauf ankommt wie man telefoniert. Ein Tarif für die SIM-Karte sollte immer günstig sein, und so eignet sich z. B. der Discounter für Familien, die hauptsächlich untereinander telefonieren.
Handytarife im Vergleich erzielen natürlich, wenn man einen ähnlichen Handytarif vergleicht, auch ähnliche Ergebnisse. Die klassischen, großen Anbieter, für Prepaid-Tarife, ermöglichen vor allem Viel, und Langtelefonierern, einen günstigen Einstieg. Den richtigen Handykarten Tarif zu finden ist jedenfalls nicht wirklich einfach. Es gibt jedoch einige Anhaltspunkte, die die Suche erleichtern. Wer zum Beispiel gern das Internet nutzt, um dort Games spielen zu können, der sollte nach einem Tarif mit günstigen Konditionen fürs Internet Ausschau halten.

Prepaid Tarife vom Discounter

Während, z. B. der Discounter Aldi, einen Handytarif anbietet, der vor allem für kleine Familien sinnvoll ist, so bietet Edeka Mobil, einen Handytarif an der auch in der Anschaffung für Familien sehr günstig ist. Prepaid unterscheiden sich dabei kaum voneinander, nur Edeka Mobil bietet eine Familienpackung an, die für 4 Karten, mit jeweils 10 Euro Startguthaben, nur 30 Euro kostet, während bei Aldi Talk die Rufnummer mitgenommen werden kann. Prepaid Tarife erzielen in Tests immer wieder beste Ergebnisse, so das sich klassische Handyverträge kaum noch lohnen. Mittlerweile sind Handytarife kaum noch zu unterscheiden, egal ob Prepaid oder Vertrag (siehe Bild.de-Bericht). Ein Preischeck im unteren Nutzersegment wird hier deutlich zeigen, dass die Kosten eines Prepaid-Angebotes übersichtlich bleiben, wenn man das Gerät nicht geschäftlich nutzt. Bei einem Prepaidtarif ist zudem ein Missbrauch nahezu ausgeschlossen, da das Risiko bei Handyverlust überschaubar bleibt. So ein Tarif ist also ideal, um ihn auch mal einem Kind mitgeben zu können, da der Missbrauch hier nahezu ausgeschlossen ist.
edeka mobil

Es lohnt sich einzelne Tarife gegenüberzustellen

Wenn man die einzelnen Tarife gegenüberstellt zeigen sich immer wieder überzeugend, wenn man in der Lage ist, sein Handyverhalten unter Kontrolle zu halten. Hier zeigen sich wesentlich flexiblere Zahlungsmöglichkeiten. Auf dem Prepaid-Segment zeigen Handytarife immer wieder das ein Vertrag kaum noch notwendig ist, wenn man in der Lage ist, sein Handy selbst zu finanzieren. Die Angebote der Discounter sind für Familien, und Freundeskreise absolut optimal, und vor allem günstig. Hier kann meist sogar auf eine günstige Flatrate verzichtet werden, da diese Tarife im Test auch nicht immer besser waren. Die Angebote der großen Handyanbieter wie D2, D1 oder O2 eignen sich für Vieltelefonierer, die aus irgendeinem Grund keinen Handyvertrag wollen, oder bekommen. Hier eignen sich aktuelle „Halbflatrates“ (einmalige monatliche Zahlung, und Pauschalpreis je Gespräch/100SMS) besonders für lange Gespräche ins Festnetz, oder eigene Netz. Im direkten Preisvergleich zeigt sich so, dass es für jeden den richtigen Tarif gibt, aber der ist nun leider nicht für jeden der gleiche. Es obliegt also wie immer dem Kunden den Preisvergleich anzustellen, und einen richtigen Tarif für das Smartphone auszuwählen.

This entry was posted in Handy.